Aktuelles

Alle Kindertagesstätten des Vereins KITaZirkel öffnen ihre Türen!

Ihr seid herzlich eingeladen.

weiter

 

Neueröffnung Wichtelbude

22. September 2019 von 15 bis 18 Uhr

weiter

 

Vorstellung Mitgliederversammlung

Die Bewerber für den neuen Vorstand stellen sich vor. PDF zum Download für die Briefwahl.

weiter

 

Innen und Außen

Außengelände

Dank einer großzügigen Spende von VW verfügen wir über eine Nestschaukel, ein Kinderspielhaus, einem überdachten Sandkasten, einer Rutsche und einer Kindersitzgruppe. Das Außengelände ist großzügig angelegt und wird gemeinsam mit den Kindern und Eltern bepflanzt und gepflegt. Die Rasenfläche bietet viele Spielmöglichkeiten.

Die Ausstattung wird seit der Eröffnung unserer Einrichtung regelmäßig erweitern. So ist ein bespielbares Holzboot die „Möwe“ in unserem Garten vor Anker gegangen und seit kurzem gibt es einen Weidentipi. Für den Sommer ist die Anschaffung eines Kletterbaumstamms geplant.


Gruppenräume

Zwei große Gruppenräume bieten den Kindern genügend Platz und Spielmöglichkeiten um sich individuell auszuprobieren und zu beschäftigen. Abgesehen von den Essenszeiten sowie während des Morgenkreises können die Kinder beide Räume nutzen.

Roter Gruppenraum

In diesem Raum befindet sich unter anderem der Bewegungsbereich mit verschiedenen Bewegungselementen zum Klettern und Spielen, sowie eine Rollenspielecke mit Verkleidungen, Puppenherd, Puppenbettchen und Spiegelelementen, Kaufmannsladen sowie eine Hochebene.

Grüner Gruppenraum

In dem über 70 qm großen Raum befindet sich neben dem Kinderrestaurant der Kreativ- und der Konstruktionsbereich. Beide Bereiche sind mit den dazugehörigen Materialien ausgestattet. In diesem Gruppenraum befindet sich auch noch eine Hochebene und eine weitere Rückzugsmöglichkeit die als Leseecke oder während der Eingewöhnung besonders von den jüngeren Kindern als Rückzugsbereich eingesetzt wird.


Schlaf- und Ruheraum

Im gemütlichen Schlafraum, der eine Hochebene hat, halten sich die Kinder während der Ruhephase auf. Meist schlafen die Kinder auf Matratzen. Wer von zu Hause an Bettchen oder vielleicht eine Wiege gewöhnt ist, oder den Mittagsschlaf in einem Buggy mag, dem kann unsere Einrichtung auch dies zu Verfügung stellen.

Während der Vormittagszeit wird der Schlafraum als zusätzlicher Raum und als Rückzugsmöglichkeit von den Kindern genutzt.

In der Eingewöhnungszeit ruhen hier die neuen Kinder auch außerhalb der Ruhephase. Nur eine kurze Zeit in unseren Räumen kann zu Beginn schon sehr anstrengend sein.

Der Ruheraum wir zudem für Angebote im Bereich der Sinneswahrnehmung genutzt, oder auch für Kleingruppenaktionen wie z.B. Bilderbuchbetrachtung, Klangmassage, autogenes Training mit Kindern, Hörspielen lauschen wie Waldgeräuschen, Lichtbetrachtung -die Spiegelkugel sorgt für bunte, bewegliche Lichterkreise im Raum.


Toiletten und Wickelbereiche

Den Halbtagskindern unserer Einrichtung steht ein Wickelraum ausgestattet mit Wickelschrank mit integrierten Eigentumsfächern sowie einer Kindertoilette im selben Raum zu Verfügung. Außerdem gibt es für jedes Kind einen eigenen Harken gekennzeichnet mit dem gleichen Symbol wie in der Garderobe und einem Foto, an dem ein Handtuch hängt.

Die Ganztagskinder haben den Wickelbereich getrennt von der Kindertoilette. Die Ausstattung unterscheidet sich zu dem nur in der Optik. Die Erwachsenentoilette ist zugänglich für alle Eltern, Personal und Besucher/innen der Einrichtung.


Küche

Die Küche bietet einen „Elterntisch“ für Treffen und einen gemütlichen Austausch unter Eltern oder Mitarbeiter/innen an. Die Eltern können sich selbstständig mit Kaffee oder Tee bedienen. Besonders in der Eingewöhnungszeit machen es sich Eltern gern mit einer Zeitung an dem Tisch gemütlich, so sind sie in der Nähe der Kinder und das Kind hat währenddessen Gelegenheit sich ohne Eltern in der Gruppe auszuprobieren. 

In der Küche finden auch Einzel- und Kleingruppenangebote für Kinder statt. Hier wird auch das Essen warm gestellt und vor dem servieren in Schalen gefüllt.


Eingangsbereich, Garderobe und Flur

Unsere Garderobe im Eingangsbereich unserer Einrichtung bietet allen Kindern einen eigenen Harken, sowie Regalfläche und ein weiteres Fach zur Ablage persönlicher Gegenstände wie Kleidung, dem Rucksack oder dem Kuscheltier. Zu Beginn der Betreuung in unserem Haus gestaltet jede Familie ein eigenes kleines Haus mit Fotos aller Familienmitglieder aus Bastelkarton um den Platz ganz persönlich, neben dem bereits vorhandenen Symbol zu kennzeichnen. 

Im Flur befindet sich eine Infowand. Die Infowand zeigt alles aktuelle, wie Dienstpläne, Essenspläne, Monatspläne mit Terminen für Ausflügen/ Festen/ Veranstaltungen. Ebenso finden die Eltern dort Infomaterial rund um das Kind und Langenhagen. 

Auf dem bunt gestalteten Wochenplan werden die täglichen Angebote, Ereignisse, Exkursionen usw. zur Information festgehalten. So haben Kinder und Eltern stets die Übersicht welche Aktionen in der Woche stattfanden und welche noch geplant werden. 

Die Elternvertreter haben zusätzlich einen Briefkasten in der Garderobe aufgestellt. Dort können die Eltern ihre Wünsche und Anmerkungen auch anonym rein werfen. Im Eingangsbereich findet man auch die bildliche Darstellung des Teams. Des Weiteren befindet sich in der Garderobe ein großer Bildschirm. Dort wird wöchentlich die Bilder der Woche aktualisiert. Somit können die Eltern als auch die Kinder den Wochenablauf betrachten.


Büro und Besprechungsraum

Hier finden neben administrativen Arbeiten, Elterngespräche und Personalbesprechungen statt. Interessierte Eltern können mit der Einrichtungsleitung Melanie Lindenkamp einen Termin zur Voranmeldung vereinbaren unter: 2709414. Die Voranmeldungsgespräche finden neben der Einrichtungsführung, ebenso in dem Büro statt.

Regelmäßige Entwicklungsgespräche für Eltern werden hier durchgeführt, 

Zudem haben in der „offenen Bürozeit“ montags von 14:00 bis 15:30 Uhr alle Eltern und Interessierte die Möglichkeit ohne vorheriger Terminabsprache ihre Anliegen, Wünsche und Bedürfnisse mitzuteilen.